Weichenstellung für die Zukunft

Die verkehrspolitischen Ziele der VMV

Die gefahrenen jährlichen Zugkilometer im SPNV sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen; die Nutzung des Angebots durch die Fahrgäste blieb im gleichen Zeitraum hingegen annähernd gleich. Mit verstärkten Bemühungen will die VMV dies ändern.

"Wir wollen mehr Menschen in die Bahnen holen. Dazu soll der Bahnverkehr noch attraktiver werden", so erklärt VMV-Geschäftsführer Detlef Lindemann. "Wir wollen den Öffentlichen Personennahverkehr zu einer vollwertigen Alternative zum Individualverkehr ausbauen, um der Verlagerung des Verkehrs von der Schiene auf die Straße noch stärker entgegenzuwirken. Dazu gehört die Einbeziehung aller Verkehrsmittel und ein integriertes Bedienungsangebot mit aufeinander abgestimmten Fahrplänen und Tarifen."

Wichtige Schritte in diese Richtung sind der begonnene Übergang in den Vergabewettbewerb sowie eine bedarfsgerechte Erhöhung der Streckengeschwindigkeiten, die durch den Ausbau des Schienennetzes erzielt werden soll.