Takten mit Signalwirkung

Beste Umsteigmöglichkeiten mit dem Integralen Taktfahrplan

Eines der wichtigsten Ziele bei der Gestaltung des ÖPNV ist es, dem Fahrgast eine hohe Mobilität zu gewährleisten. Dabei spielt die hohe räumliche und zeitliche Verfügbarkeit der Verkehrsmittel eine große Rolle. Um ausreichende und gut aufeinander abgestimmte Ankunfts- und Abfahrtszeiten sicherzustellen, wurde in Mecklenburg-Vorpommern der "Integrale Taktfahrplan" eingeführt und seitdem kontinuierlich optimiert. Dieser dient als Planungsvorlage für den vom Bund angestrebten Deutschlandtakt.

Gerade in den "Knoten", den Umsteigebahnhöfen, ist die Abstimmung der Fahrpläne verschiedener Bahnlinien und Betreiber relevant. Nur die schlüssige Verknüpfung garantiert dem Reisenden optimale Umsteigmöglichkeiten.