Vergabe von SPNV-Leistungen

Teilnetz WESTMECKLENBURG

Das Land Mecklenburg-Vorpommern vergibt die Leistungen im Teilnetz WESTMECKLENBURG in Dieseltraktion über eine leistungswirksame Vertragslaufzeit von sechs Jahren, Betriebsaufnahme ab dem 15.12.2019 (Jahresfahrplan 2020), Betriebsende zum Fahrplanwechsel im Dezember 2025 (letzter Betriebstag voraussichtlich am 13.12.2025), der Leistungsumfang beträgt ca. 1,33 Mio. Zugkm p.a.

Die Vergabeunterlagen werden auf dieser Homepage in der Fassung, die sie zu Beginn des Vergabeverfahrens (Stand 18.06.2018) haben, zur Verfügung gestellt. Davon ausgenommen sind Dokumente, die dem Schutz der Vertraulichkeit nach § 41 Abs. 3 Satz 1 VgV bzw. im Sinne des Datenschutzrechtes unterliegen. Diese Dokumente und eventuelle Antworten auf Rückfragen der Bewerber sowie alle Aktualisierungen der Vergabeunterlagen übermittelt die Vergabestelle ausschließlich den Unternehmen, die nach § 9 Abs. 3 Satz 1 VgV eine Registrierung vorgenommen haben. Registrierungen sind bei der VMV - Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH als Vergabestelle möglich.

Die vollständige Auftragsbekanntmachung im EU-Amtsblatt ist unter dem Aktenzeichen 2018/S113-257245 abrufbar.

Status des Vergabeverfahrens:

Die Angebotsfrist ist am 09.11.2018 abgelaufen. Eine Beteiligung ist daher nicht mehr möglich.

 

Am 01.03.2019 erfolgt die Zuschlagserteilung an die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, die die Linien RB13 und RB14 auch in Zukunft weiterbetreibt. Der neue Verkehrsvertrag wird ab dem Fahrplanwechsel am 15.12.2019 leistungswirksam und läuft bis zum Ablauf des Jahresfahrplanes 2025.