RE10 Rostock - Züssow

(Quellenangabe Bild: ODEG 2020)

Die RE10 verkehrt zwischen Stralsund und Züssow zweistündlich, zwischen Rostock und Stralsund mit einzelnen Zügen. In Stralsund und Rostock bestehen Anschlüsse in alle und aus allen Richtungen. In Züssow bestehen mit der RB23 Anschlüsse von und nach Swinemünde.

Zwischen Rostock und Stralsund entsteht durch Überlagerung mit der RE9 ein verdichteter Zweistundentakt. Zwischen Stralsund und Züssow soll durch Überlagerung mit der RE3 Berlin - Pasewalk - Stralsund grundsätzlich ein etwa stündliches Fahrtenangebot hergestellt werden. Dies wird im Jahresfahrplan 2022 baubedingt voraussichtlich nicht möglich sein. Bitte beachten Sie auch die Informationen zur RE3.

Im Fahrplanjahr 2022 führt die DB Netz AG umfangreiche Baumaßnahmen durch, in deren Folge der Streckenabschnitt Greifswald - Miltzow nur eingleisig befahrbar sein wird. In diesem Zusammenhang ist mit Fahrzeitveränderungen, Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zu rechnen.

Der Fahrplanentwurf für die RE10 bis einschließlich 23.01.2022 entspricht weitgehend dem Jahresfahrplan 2021. Die Zuteilung von konkreten Fahrplantrassen für die RE10 für den Zeitraum ab dem 24.01.2022 wird den gesetzlichen Regelungen entsprechend voraussichtlich erst im vierten Quartal 2021 erfolgen können. Bitte beachten Sie, dass der Fahrplanentwurf für die RE10 für den Zeitraum ab dem 24.01.2022 insofern mit hohen Unsicherheiten behaftet ist. Schienenersatzverkehr ist in den Tabellen gelb hinterlegt. Bitte beachten Sie, dass - obwohl in den Tabellen nicht dargestellt - der SEV auch in Greifswald Süd und Groß Kiesow halten wird.

Den Fahrplanentwurf finden Sie hier.

(Stand 01. März 2021)