Sachbearbeiter/-in für das Themengebiet Rufbussystem (m, w, d)

Die VMV – Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH ist eine Gesellschaftdes Landes, die Zwecken des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), insbesondere des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV), dient. Wir nehmen Aufgaben der Planung, Organisation und Finanzierung von Verkehrsleistungen im Rahmen der Regionalisierung des SPNV wahr.

Für unsere Gesellschaft wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Tätigkeit ein/eine

Sachbearbeiter/-in für das Themengebiet Rufbussystem (m, w, d)

gesucht.

Welche Aufgaben erwarten Sie?

Sie übernehmen in der Abteilung Verkehrsplanung und Vergabe im Team Verkehrsplanung fachliche und organisatorische Aufgaben. Zum Aufgabengebiet gehört schwerpunkthaft die Begleitung der Einführung und Umsetzung eines Landesweiten Rufbussystems einschließlich einer Erfolgskontrolle. Sie beantworten wirtschaftliche, betriebliche und verkehrliche Fragestellungen und befassen sich mit der Ermittlung und Ausreichung von Landeszuschüssen. Sie sind Ansprechpartner für die Verkehrsunternehmen und die Aufgabenträger des ÖPNV in Mecklenburg-Vorpommern. Darüber hinaus wirken Sie an der Verzahnung des Rufbussystems insbesondere mit dem SPNV sowie dem parallel von der VMV aufzubauenden Taktbussystem mit.

Was erwarten wir von Ihnen?
  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom/Magister) in den Bereichen
    Verkehr, Wirtschaftswissenschaften oder mehrjährige Erfahrungen in einem vergleichbaren Aufgabengebiet,
  • Berufserfahrung in den Bereichen Rufbussysteme, Verkehr sowie Erfahrungen im öffentlichen Sektor sind von Vorteil,
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen, insb. Excel,
  • Aufgeschlossenheit gegenüber technischen Entwicklungen,
  • wirtschaftliches Denken und Handeln,
  • ausgeprägtes Kommunikations-, Durchsetzungs- und Kooperationsvermögen.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Entgeltgruppe 11 des TV-L. Die Stelle ist teilzeitfähig. Arbeitsort ist Schwerin.
Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich gebeten, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie daher bereits im Anschreiben
auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und erbringen den entsprechenden Nachweis.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können leider nicht erstattet werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten nach der Datenschutz- Grundverordnung können Sie der Homepage https://www.vmv-mbh.de/datenschutz/
entnehmen.

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte bevorzugt auf dem elektronischen Wege bis zum 30.09.2022 an die VMV – Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH.

Kontakt

Daniel Bischof
Prokurist, Abteilungsleiter Verkehrswirtschaft und Digitalisierung