Presse-Einladung für Dienstag, 12. Juli 2022, um 14.00 Uhr – Bahnhofmodernisierungsprogramm M-V

Das Land Mecklenburg-Vorpommern, die VMV-Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und die DB Station&Service AG haben eine Rahmenvereinbarung über den Ausbau von 56 Bahnhöfen in Mecklenburg-Vorpommern abgeschlossen. Bis 2031 werden die Stationen für rund 120 Mio. Euro barrierefrei ausgebaut und modernisiert. Von der neuen Vereinbarung profitieren rund 100.000 Reisende und Besucher:innen – vor allem an kleineren und mittleren Stationen außerhalb der Ballungsgebiete.

Um Ihnen das neue Modernisierungsprogramm vorzustellen, lädt die DB Station&Service AG Sie herzlich zu einem Pressetermin in den Schweriner Hauptbahnhof ein.

Beginn:       14.00 Uhr Fürstenzimmer, Schwerin Hauptbahnhof

                     Begrüßung Antje Wittig, Pressesprecherin Bahnhöfe und Sicherheit, DB AG

                     Redebeitrag Bernd Koch, Vorstandsvorsitzender DB Station&Service AG

                     Redebeitrag Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V

                     Redebeitrag Daniel Bischof, Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH (VMV)

                     Zeit für Interviews und Fotos

Ende:           ca. 15.00 Uhr

Es wird Möglichkeiten für O-Töne und Fotos geben. Bitte melden Sie sich per E-Mail  presse.b@deutschebahn.com an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Aktuelles

Erste Batterieflotte für Mecklenburg-Vorpommern

Rostock, 25.11.2022 Das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Deutsche Bahn (DB) gehen den nächsten Schritt in Richtung emissionsfreier, klimaneutraler Schienenverkehr. Erstmals wird DB Regio in Mecklenburg-Vorpommern

Letzte Saisonfahrt der RE 27

Bergen auf Rügen, 22.10.2022 Auf der Strecke von Bergen auf Rügen nach Sassnitz-Mukran Fährhafen konnten erstmalig Reisende in dieser Saison an Samstagen mit dem Zug

Ihre Meinung zählt

Reden Sie mit beim Fahrplan 2023

Die umfassende Beteiligung der Fahrgäste bei der Vorbereitung des Jahresfahrplanes 2023 ist abgeschlossen. Die Fahrplanentwürfe für den Jahresfahrplan 2023 stehen weiterhin zur Einsichtnahme bereit. Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung der Fahrplanentwürfe nicht erfolgt.